Piesinger Ryder Cup 2023

Piesinger Ryder Cup 2023

Foto: M. Niedermeier

Die beiden Team-Captains (Foto: M. Löffl)

Endergebnis (Foto: M. Bommer)

Die 76 Teilnehmer beim ersten „Piesinger Ryder Cup“ erlebten einen tollen Golftag mit traumhaftem Wetter, einem launigen Moderator und bester Verpflegung. In einem bis zum Schluss spannenden Wettkampf kürte sich „Team Markus“ zum Gewinner des „Piesinger Ryder Cup 2023“! Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern der jeweiligen Einzel und Vierer sowie der Gesamtwertung!


Erstmalig findet im Herbst 2023 ein Vergleichskampf zwischen „Team Markus“ und „Team Harry“ auf der Golfanlage Schloss Piesing statt. Genau wie beim großen Ryder Cup wird das Siegerteam im direkten Vergleich 1 : 1 bzw. 2 : 2 im Lochwettspiel ermitteln und es wird um die Ehre und den großartigen Pokal gespielt und nicht um Preisgeld.

Im roten Team versammelt unser Golfpro Harry Gstatter seine begabtesten Golfschüler und die treuesten Mitreisenden um sich. Demgegenüber stehen das blaue Team unseres Clubleiters und Headgreenkeepers Markus Löffl mit seinen liebsten Vereinsmitgliedern und den ambitioniertesten Turnierspielern.

Gespielt werden 2x 9 Löcher:

  • Löcher 1-9: Einzel: Es spielt jeweils ein Spieler von Team Markus gegen einen Spieler von Team Harry. Die Paarungen ergeben sich aus der Reihenfolge der HCPs. Die Netto-Vorgabe (3/4) wird an jedem Loch berücksichtigt.
  • Löcher 10-18: klassischer Vierer: Es bilden jeweils zwei Spieler ein Team (die Zusammenstellung erfolgt durch die Captains) und treten gegen die entsprechende Paarung des anderen Teams an. Playing Handicap ist die 1/2 Summe der beiden Course-Handicaps.

Infos zu grundsätzlichen Fragen:

  • Wie funktioniert ein Lochwettspiel? Website des DGV
  • Wie funktioniert ein klassischer Vierer? Website des DGV
  • Wird mein HCPI bei der Wertung berücksichtigt? Ja, die Spielvorgabe wird berücksichtig. Auf der Scorekarte ist jeweils angegeben, an welchen Löchern ein Spieler „einen Schlag vor“ hat. Vorsicht! Die Löcher, an denen beide Spiele entsprechend ihrer Spielvorgabe einen Schlag (oder mehrere Schläge) vor hätten, werden nicht markiert. Hier zählt einfach, wer das Loch mit weniger Schlägen spielt, hat gewonnen. Die Striche beginnen erst an dem Loch, an dem zum ersten Mal eine Differenz entsteht. Das bedeutet, dass nicht immer das schwierigste Loch mit einem Strich markiert sein muss. Das Gleiche gilt für das Lochwettspiel der klassischen Vierer.
  • Ist wirklich alles korrekt berechnet??? Ja …..!!!
  • Wie schreibe ich das Ergebnis auf die Scorekarte? Es gibt EINE gemeinsame Scorekarte für jedes Match. Die Anzahl der Schläge pro Loch ist nicht relevant. Wichtig ist nur, wer das Loch gewonnen hat oder ob geteilt wurde. Mögliche ist z.B. ein + (Plus) für ein gewonnenes Loch, ein – (Minus) für ein verlorenes Loch oder eine 0 (Null) für ein geteiltes Loch einzutragen. Sinnvoll wäre auch, jeweils mitzunotieren, wer mit wie vielen gewonnen Löchern führt.
  • Wie erfolgt die Gesamtwertung? Für jedes Einzel und jeden Vierer wird ein Punkt vergeben. Bei Gleichstand nach 9 Löchern wird der Punkt geteilt. Das jeweilige Ergebnis wird auf das Siegerboard am Starthäuschen Tee 1 eingetragen. Das Team, das am Ende mehr Punkte gesammelt hat, gewinnt.
  • Weitere Fragen beantworten die Captains und die Starter an Tee 1 (bitte nicht im Office bei der Anmeldung nachfragen).

Infos für die Teilnehmer:

  • Zeitstart ab 9:00 Uhr, an Tee 1 (Einzel) und Tee 10 (klass. Vierer)
  • Nenngeld im Office bezahlen. Scorekartenausgabe erfolgt an Tee 1, auch für die Teams, die an Tee 10 starten.
  • Um den Teamcharakter zur verdeutlichen bitten die Team-Captains darum, entsprechend der Team-Zugehörigkeit blaue (Markus) bzw. rote (Harry) Oberteile anzuziehen. Spieler von der „White Liste“ sehen anhand der Startraster, in welches Team sie eingeteilt wurden.
  • Sollte ein Match vorzeitig beendet sein, können die Spieler die restlichen Löcher zu Ende spielen (ohne Einfluss auf die Wertung) oder auch nicht.
  • Nach 9 Löchern: Halfway-Verpflegung
  • Nach 18 Löchern: Coming Home mit Freibier und Essen
Golfclub Altötting Burghausen

Die Anlage des Clubs umfasst insgesamt 27 Löcher auf zwei Plätzen. Der 18-Loch Platz wurde rund um das Barockschlösschen Piesing gebaut und der 9-Loch Platz befindet sich an der Innleite, wo Alz und Inn zusammenfließen. Auf beiden Anlagen sind Gäste herzlich und jederzeit willkommen.

1 Kommentar bisher

Judith Seibel Veröffentlicht am11:20 - 30. Oktober 2023

Dieser Ryder Cup war wirklich ein Highlight. Schon die Infoseite vor Beginn war 1a. Und die Organisation, das Superessen und der Spaß. Vielen Dank und hoffentlich gibt es den zukünftig jedes Jahr.

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.